Spinnerei

Sortieren nach:
Lohnspinnerei Schurwolle 100g

Lohnspinnerei Schurwolle 100g

(1 kg = 145,00 €)

14,50 €

Lohnspinnerei Hund 100g

Lohnspinnerei Hund 100g

(1 kg = 175,00 €)

17,50 €

Handgesponnenes Wunschgarn aus unseren Fasern 100g

Handgesponnenes Wunschgarn aus unseren Fasern 100g

(1 kg = 125,00 €)

12,50 €

Auf Lager
Knäuel wickeln 100g

Knäuel wickeln 100g

(1 Stück = 1,00 €)

1,00 €

Auf Lager
Fasern Waschen 1kg

Fasern Waschen 1kg

(1 kg = 5,00 €)

5,00 €

Kardieren Wolle 100g

Kardieren Wolle 100g

(1 kg = 14,00 €)

1,40 €

Kardieren Alpaka und feine Fasern 100g

Kardieren Alpaka und feine Fasern 100g

(1 kg = 18,00 €)

1,80 €

Lohnspinnerei Alpaka und feine Fasern 100g

Lohnspinnerei Alpaka und feine Fasern 100g

(1 kg = 165,00 €)

16,50 €

Lohnspinnerei vorbereiteter Fasern 100g

Lohnspinnerei vorbereiteter Fasern 100g

(1 kg = 125,00 €)

12,50 €

Handgesponnene Garne von deinem Tier

Wir verarbeiten Schurwolle, Lama, Alpaka, Angora, Hund, pflanzliche Fasern, Seide usw., sowie Mischungen verschiedener Fasern.

Da wir alles in Handarbeit machen, können wir selbstverständlich keine Unmengen verarbeiten. Wie viel genau hängt von der jeweiligen Faser, der aktuellen Auftragssituation und dem jeweiligen Arbeitsaufwand ab.

Du erhältst von uns handgesponnenes Garn ganz nach deinen Wünschen. Es ist nahezu alles möglich, vom dünnen Lacegarn bis zum robusten Teppichgarn. Stroh zu Gold spinnen können wir aber nicht ;)

Bevor es losgeht:

Schreibe uns bitte eine E-Mail an info@muehlezumlamm.de, oder Kontaktiere uns telefonisch. So können wir deine Fragen klären und ob wir z. B. die gewünschte Menge überhaupt in absehbarer Zeit schaffen.

Deine Fasern:

Schurwolle sollte vorsortiert sein. Das heißt, dass die grob verschmutzten Teile wie Bauch, Beine und Po, sowie Filz und grobe Pflanzenteile entfernt werden sollten. Dies geht am Besten direkt nach der Schur.

Auch bei Hund, Alpaka usw. sollten grob verschmutzte Partien entfernt werden.

Beim Hund können nur ausgekämmte Haare langhaariger Hunde verarbeitet werden! Geschorene Haare können nicht verarbeitet werden!

Lagerung, Verpackung und Versand:

Wenn du die Haare deines Hundes über eine Weile sammelst, solltest du sie lose in einem Pappkarton, einer Papiertüte oder Ähnlichem Lagern, damit sie "atmen" können. Auch Schurwolle, die länger gelagert wird, sollte luftig verpackt werden, z. B. in einem alten Kissenbezug.

Für den Versand müssen deine Fasern aber unbedingt dicht verpackt werden. Am Besten steckst du sie in einen Plastiksack und dann in einen Karton. Dies ist so vorgeschrieben - Wir würden auch lieber auf das Plastik verzichten, aber leider machen wir die Gesetze nicht.

Bitte lege einen Zettel mit in dein Paket, auf den du deine Kontaktdaten schreibst und was du dir wünschst - also Adresse, Mail oder Telefon, falls wir Fragen haben, was für ein Garn du haben möchtest (Nadelstärke, was du damit machen möchtest... je genauer, desto besser) und falls es verschiedene Farben/Posten sind, wie diese verarbeitet werden sollen, also z. B. alles zusammen oder jede Farbe einzeln.

Waschen:

Wir sind keine Wollwäscherei oder -kämmerei! Dies ist nur ein zusätzlicher Service für die Spinnerei. Für reine Wasch- und Kardieraufträge empfehlen wir wollschaaarf.com

Alle Fasern werden vor der weiteren Verarbeitung gewaschen, da dies gesetzlich so vorgeschrieben ist. Aber keine Panik, Schurwolle wird trotzdem immer noch etwas Lanolin enthalten, du bekommst also keine trockenen, "totgewaschenen" Fasern.

Da wir die gesetzlichen Auflagen für eine Wollwäscherei nicht erfüllen können, wäscht die Firma Wollschaaarf für uns. Du kannst deine Fasern selbstverständlich auch direkt zu Wollschaaarf schicken, um Versand zu sparen. Kontaktiere uns einfach für den Ablauf.

Der Preis für das Waschen wird anhand der angelieferten Menge berechnet.

Mischwolle:

Dieser Abschnitt ist nur interessant, wenn man mischwollige Schafe hat, die über trennbare Unterwolle und Deckhaar verfügen. Dies sind z. B. Schnucken, Skudden und Islandschafe.

Hier kann man das gröbere Deckhaar von der weichen Unterwolle trennen. Das Deckhaar ist eher für Teppiche oder Paketschnur geeignet. Die weiche Unterwolle ist hingegen sehr fein und somit auch für Tücher und andere Dinge, die direkt auf der Haut getragen werden, geeignet.

Gerne trennen wir die Wolle und verarbeiten Unterwolle und Deckhaar getrennt oder nur einen der beiden Posten.

Kardieren:

Beim Kardieren werden die Fasern "gebürstet". So lassen sie sich einfacher und gleichmäßiger Spinnen.

Posten über 1 kg werden von Wollschaarf kardiert. Nur kleinere Posten kardieren wir selber. Prinzipiell passiert mit den Fasern aber sowohl auf der großen Kardiermaschine, wie auch auf unserer handbetriebenen Mini-Variante das Selbe.

Der Preis für das Kardieren berechnet sich anhand des Gewichtes nach dem Waschen und ist im Spinnpreis bereits mit inbegriffen!

Jetzt wissen wir, welche Menge wir zum Spinnen haben und du bekommst du eine Rechnung von uns. Nach Zahlungseingang beginnen wir mit dem Spinnen.

Spinnen:

Wir stellen handgesponnenes Garn her, ganz klassisch auf dem Spinnrad gesponnen und gezwirnt.

Wir können auf sehr viele Wünsche eingehen, es hängt aber ein bisschen von der Faser ab, was möglich ist. Gerne beraten wir dich dazu telefonisch oder per Mail. Prinzipiell können wir aber durch die Handarbeit sehr genau auf die individuelle Faser eingehen und so nahezu alles vom robusten Teppichgarn, über strapazierfähiges Sockengarn, fluffigem Garn für Jacken oder Pullover, bis hin zu zartem Garn für feine Tücher ermöglichen.

Der Preis für das Spinnen berechnet sich anhand des Gewichtes nach dem Kardieren, also der Menge, die wir tatsächlich verspinnen!

Zum Schluss bekommt dein Garn noch ein Entspannungsbad und dann kann es sich auf den Weg zu dir machen.

Dein Garn kommt als Strang. Auf Wunsch können wir es aber auch noch zu Knäulen wickeln.